©e-gnition Hamburg e.V. 2020

  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Flickr - Weiß, Kreis,

Newsletter April 2019



Monatsrückblick März 2019 -

Das Rollout in greifbarer Nähe


Liebe Sponsoren, Unterstützer und Fans unseres Teams,

auch der März war für alle wieder sehr aufregend. Für die Mitglieder unseres Teams war dies die Prüfungsphase und somit eine Herausforderung, Klausuren und den Bau der Rennwagen unter einen Hut zu bringen. Dennoch investierten wir unzählige Stunden in die einzelnen Bauteile, sodass die Boliden einen großen Schritt zu fertigen Wagen gemacht haben. Was bis zum Rollout noch zu bewältigen ist, welche Events für uns anstanden und wie wir uns auf die Statics-Disziplinen vorbereiten, gibt es hier im Newsletter Nummer sieben.


Viel Vergnügen beim Lesen!


Die Themen:

  • RolloutNeues aus der Fertigung

  • NXP Sponsorentreffen

  • Der egn18-ev in Krakau

  • Die Statics im Fokus



- Reminder -

Rollout 2019

Nur noch 36 Tage bis zum unserem Rollout am 10.05.2019! Im Audimax I der TUHHwerden wir ab 18:00 Uhr unsere neuen e-gnition Rennwagen egn19-ev und egn19-dventhüllen und wollen das gemeinsam mit Ihnen gebührend feiern. Bei interessanten Beiträgen erfahren Sie mehr zur Technik unserer neusten Rennwagen als auch über die Arbeit des Teams in einem solch spannenden Studentenprojekt. 

Wir freuen uns auf Sie!


Neues aus der Fertigung

Das Rollout im Mai rückt immer näher! Während am egn19-dv kleinere Adjustierungen vorgenommen werden, um ihn den letzten Feinschliff zu verpassen, wird an unserem egn19-ev weiterhin viel zusammengesetzt, gedremelt, gelötet und gebohrt. 

So ist unser neues Monocoque in der Zwischenzeit entformt worden und lässt uns mit seinem Gewicht von erstmalig unter 20 kg stolz auf unsere Arbeit sein, die dank der Hilfe unserer Unterstützer umgesetzt werden konnte. In der Aerodynamik wurden derweil die Formen der Seitendiffusoren und Wärmetauscher-Kanäle fertig lackiert. Die Bauteile wurden anschließend laminiert. Der Chassis-Abteilung gelang außerdem die Fertigstellung unserer ersten CFK-Felge sowie eine zweite verbesserte Version des Lenkrads. Außerdem werden im Moment die Akkubox und Akkukäfige laminiert. 

So kann die Elektronik bald mit dem Zusammenbau des Akkus beginnen kann. Parallel dazu sind mittlerweile alle Platinen bei uns eingetroffen und können nun bestückt werden. Dadurch sind erste Sensorplatinen schon bereit für den Einbau.

Unsere Werkstatt ist zur Zeit Tag und Nacht besetzt, damit der Zeitplan eingehalten werden kann. Dabei gelangen immer mehr Bauteile aus den Maschinen unserer Unterstützer, den Fertigern, zu uns an die TUHH, sodass sehr bald mit dem Zusammenbau der Baugruppen begonnen werden kann. Bis zum Rollout sind es jetzt noch 36 Tage, es geht in die heiße Phase!



NXP Sponsorentreffen

Nach unserem wöchentlichen Teamtreffen besuchte uns am 07. März unser langjähriger Unterstützer NXP Semiconductors. Zu Beginn gab es, vor allem für unsere Neulinge, eine Einführung in die Arbeit von NXP, was das Unternehmen ausmacht und warum man uns seit Jahren so intensiv unterstützt. Im Anschluss konnte sich das Team mit den Mitarbeitern von NXP bei Snacks und Getränken austauschen. Es wurde sich noch lange mit NXP über unser Projekt unterhalten und natürlich wurden auch unsere ausgestellten egn-Rennwagen bewundert.

Der egn18-ev in Krakau

Nachdem uns NXP Semiconductors im März an der TU Hamburg einen Besuch abgestattet hatte, ging es in der letzten Woche gemeinsam mit NXP sowie dem egn18-ev nach Krakau, Polen. Dort fanden die Technology Days von NXP statt. Inmitten von Konferenzen über neueste Halbleitertechnologien konnten wir das Siegerfahrzeug der Formula Student Austria 2018 präsentieren und veranschaulichen, wie die Komponenten unseres Sponsors in unser selbstentwickeltes System implementiert worden sind und welche Funktionen sie dort erfüllen.



Die Statics im Fokus

Seit Wochen gibt es neben der Fertigung des neuen Rennwagens und der Überarbeitung des fahrerlosen Fahrzeugs noch eine andere Baustelle. So muss wie jedes Jahr neben der Produktion und Konstruktion ebenso viel Zeit in den theoretischen Teil, der hinter der eingebauten Technik steckt, investiert werden. Dabei arbeiten wir auch am Wocheneneden intensiv an den Ausarbeitungen für die Events im Sommer. Der Business Plan ist somit in der Entstehung, der Cost Report nimmt ebenfalls seine Züge an und der Engineering Design Report befindet sich auch in der spannenden Phase!

Vielen Dank fürs Lesen! 


Bis zum nächstem Mal 

Euer e-gnition Hamburg