Formula Student East 2019



Rückblick Formula Student East 2019

17.07. - 21.07.2019


Das erste Event ist vorbei und hier kommt unser Rückblick auf die Formula Student East 2019! Gleich zu Beginn der Eventsaison traten wir den weiten Weg nach Ungarn an, um mit beiden unserer Fahrzeuge in den Klassen Driverless und Electric anzutreten. Was während des Events passiert ist und wie wir abgeschnitten haben, gibt es hier zu lesen.

Tag 1

An unserem allerersten Veranstaltungstag stand das Scrutineeering im Mittelpunkt. Auf dem erst 2019 eröffneten Testgelände für autonome Fahrzeuge in Zalaegerszeg in Ungarn konnten wir mit beiden Rennwagen einen Teil der Abnahmen erfolgreich absolvieren. So erhielt unser egn19-ev bereits den Aufkleber für die erste elektronische sowie für die mechanische Abnahme. Außerdem konnten wir beide Akkus erfolgreich durch die technische Überprüfung bringen, sodass auch diese Hürde genommen wurde. 



Tag 2

Nach langer Wartezeit in der Schlange konnten wir am zweiten Tag der Formula Student East in Ungarn mit beiden Autos endlich mehr Scrutineeringsticker sammeln. Der egn19-dv konnte so bis auf zwei Ausnahmen alle technischen Überprüfungen bestehen, während auch der egn19-ev immer mehr technischen Abnahmen erfolgreich durchlaufen konnte. Neben einem Fahrer- und ESO-Briefing haben wir uns am Donnerstag auch einige Zeit auf die statischen Disziplinen vorbereitet. Am Ende des Tages fand dann das Panoramafoto mit allen Autos statt, bei dem auch alle Teammitglieder versammelt waren.



Tag 3

Am dritten Tag der Formula Student East musste das gesamte Team in den statischen Disziplinen antreten. Für Cost & Manufacturing Event, Engineering Design Event und Business Plan Präsentation hatten wir uns in Hemd und Bluse herausgeputzt. Außerdem konnten wir endlich den fehlenden Scrutisticker für den egn19-dv einsammeln, so dass wir am Nachmittag als eines von vier Driverless-Fahrzeugen zum autonomen Skid Pad sowie zur Acceleration starten konnten. Leider hatten wir während des Bremstests immer noch Probleme mit dem egn19-ev, so dass wir nicht die für die dynamischen Disziplinen notwendige Plakette bekommen konnten. Die auftretenden Bremsprobleme wurden allerdings schnell analysiert, sodass bereits am kommenden Tag mit der Behebung begonnen werden konnte.



Tag 4

Am vierten Tag der Formula Student East konnten wir mit unseren beiden Rennwagen in den dynamischen Disziplinen antreten. Der Tag war für uns sehr wechselhaft, weil er von einigen Erfolgen und Enttäuschungen geprägt war. Nachdem wir am Morgen endlich mit dem egn19-ev den für das Scrutineering erforderlichen Bremstest bestanden hatten, fuhren wir zum Skid Pad und zur Acceleration. Der egn19-dv startete parallel zum Autocross und zum Trackdrive. Leider hatten uns hier Probleme auf der Strecke  gleich nach dem Start daran gehindert, beide Disziplinen erfolgreich zu absolvieren. Am späten Nachmittag fuhr der egn19-ev das Autocross Event. Hier konnten wir einen zufriedenstellenden Platz im Mittelfeld erreichen, obwohl uns auch hier technische Probleme begleiteten. 



Tag 5

Der letzte Tag der Formula Student East war für uns alle ein unvergesslicher Tag. Wieder einmal erlebten wir eine emotionale Achterbahnfahrt wie am Samstag zuvor. Nach langer Wartezeit konnten wir am Nachmittag beim Endurance Rennen mit dem egn19-ev antreten. Dort konnten wir mit einer mehr als zufriedenstellenden Leistung performen. Leider waren wir alle enttäuscht, als der Rennwagen nach dem Fahrerwechsel nicht mehr starten wollte. So mussten wir das wichtige Endurance ohne Punkte abschließen. Als wir am Abend zur Preisverleihung gingen, änderte sich unsere Stimmung plötzlich. Mit 405,6 Punkten konnten wir für den autonomen egn19-dv den 3. Gesamtrang feiern! Wir erhielten auch Auszeichnungen für den 2. Platz im Cost and Manufacturing Event, den 2. Platz in der Acceleration und den 3. Platz im Skid Pad. Der egn19-ev konnte aufgrund der fehlenden Punkte aus dem Endurance nur den 13. Platz von 20 Teams belegen.



Formula Student East 2019 Ergebnisse


Electric

Business Event: Platz 19 mit 44,4 Punkten Cost Event: Platz 7 mit 92,7 Punkten Design Event: Platz 10 mit 104,0 Punkten Static Overall: Platz 12 mit 241,2 Punkten

Acceleration: Platz 13 mit 0 Punkten Skid Pad: Platz 12 mit 25,5 Punkten Autocross: Platz 8 mit 35,5 Punkten Endurance: Platz 7 mit 0 Punkten

Efficiency: Platz 7 mit 0 Punkten Dynamic Overall: Platz 12 mit 61 Punkten

Overall:

Platz 13 / 20 mit 302,2 / 1000 Punkten

Driverless

Business Event: Platz 11 mit 40,6 Punkten Cost Event: Platz 2 mit 95,7 Punkten Design Event: Platz 8 mit 214,5 Punkten Static Overall: Platz 9 mit 350,8 Punkten

Acceleration: Platz 2 mit 41,8 Punkten Skid Pad: Platz 3 mit 13 Punkten Autocross: - / 3 Trackdrive: - / 2 Effiency: - / 2 Dynamic Overall: Platz 4 mit 54,8 Punkten

Overall:

Platz 3 / 14 mit 405,6 / 1000 Punkten



In der kommenden Woche werden wir an der Formula Student Austria in der Nähe von Graz teilnehmen. Dort gilt es nicht nur, die in Ungarn gesammelten Erfahrungen einzubringen, sondern viel mehr alles zu geben, denn unser großes Ziel lautet Titelverteidigung! Nachdem wir im vergangenen Jahr dort den ersten Gesamtsieg eines Events feiern konnten, setzen wir natürlich in diesem Jahr alles daran, diesen Erfolg zu wiederholen.

©e-gnition Hamburg e.V. 2020

  • Instagram - Weiß Kreis
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Flickr - Weiß, Kreis,